Weiterbildung zum COACH nach den Standards der DGfC

- Menschen, Teams, Projekte und (deren) Leiter erfolgreich coachen -

Die Bewältigung der Komplexität aktueller Lebens- und Arbeitsanforderungen setzt für Menschen
allgemein und speziell auch für Führungs- und Leitungskräfte und Teams Reflexion und Beratung im
Dialog mit einem kompetenten und neutralen Gesprächspartner voraus.

 

Als Coach gestalten Sie in einem zeitlich begrenzten Prozess mit kreativen analogen und digitalen
Ansätzen und Methoden den Rahmen, in dem Sie mit dem Menschen, der Führungskraft oder dem Team Rollen, Haltungen, Kommunikation, Ziele und Visionen sowie die sozialen Kompetenzen reflektieren und entwickeln.

Die von Ihnen beratenen Personen, Organisationen, Unternehmen, Firmen, Betriebe mit ihren Produkten, ihrer Struktur und Kultur sind der Kontext, in dem Ihr Tätigwerden als Coach steht. Ziel von Coaching ist, Hilfe zur Selbsthilfe für die individuelle und/oder unternehmerische Weiterentwicklung zu geben. Dabei werden entsprechend der Auftragserteilung sowohl die individuelle Entwicklung jedes Einzelnen betrachtet als auch Fragen der Personal– und Unternehmensentwicklung mit individuellen Zielen der
Mitarbeiter im Verbund gesehen.
Die Weiterbildung ist zertifiziert nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.V.. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat der DGfC.

Zielgruppe

Zielgruppe dieser Weiterbildung sind Führungskräfte, Verantwortliche von Veränderungs- und Managementprozessen, Projektleiter, interne und externe Berater in und aus Handwerk, Industrie, Dienstleistungsunternehmen, Verwaltungen und sozialen Einrichtungen.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung, Lebens- und Berufserfahrung, mehrjährige Erfahrung in Beratung, Leitung und/oder Bildung, Bereitschaft zur Selbstreflexion, prozessuale und analoge Struktur, persönlicher Kontakt mit der Kursleitung und Zustimmung zum Konzept.

arbeitsansätze

Wir bereiten Sie mit einem ganzheitlichen Ansatz auf Ihre Rolle und Ihre konkreten Aufgaben als interner oder externer Coach vor. Neben der vertrauten verbalen Arbeit werden auch analoge und erlebnisorientierte Erfahrungsräume und Interventionsansätze einbezogen und als Ressource genutzt.

Die Weiterbildung zum Coach beinhaltet neben einer intensiven Wissenserweiterung in verschiedenen Bereichen ein human- wissenschaftlich begründetes Training für Interventionen in Beratungs- und Unterstützungsprozessen. Sie schließt auch Selbsterfahrung im Sinne einer grundlegenden Auseinandersetzung mit der eigenen Person ein. Der Zusammenhang zwischen der eigenen Entwicklung, eigenen Persönlichkeitsmerkmalen und Rollen in der professionellen Arbeits- und Kontaktgestaltung wird reflektiert. Unterschiede zwischen den eigenen und fremden Ansprüchen, Werten, Normen und Haltungen werden herausarbeitet.

inhalte der weiterbildung

Was ist Coaching? Coaching - systemisch betrachtet und aufgebaut (systemischer Ansatz), Wahrnehmungsrichtungen im Coaching, die Person des Coachs – als erste Intervention, Rekonstruktion der eigenen Entwicklungsgeschichte im Coaching, eigene Regeln, Rollen, Haltungen und Ansprüche und deren Transformation in den Coachingprozess, ethische Grundsätze im Coaching, Aufbau von Coachingprozessen, Diagnostische Verfahren, Ziele und Zielvereinbarungen, Zielkonflikte, Evaluation, Interventionstechniken, analoge, digitale und erlebnisorientierte Methoden, Arbeit mit Pferden, Coaching als Führungsinstrument, Umgang mit Störungen, Konflikten, Krisen und Widerständen, Kommunikation für/ mit Führungskräfte(n), Führungsstile, Managementtechniken, Teamcoaching, Anforderungen an/in Rollen und Persönlichkeitsprofile, Teamentwicklungsprozess, Feedbackmethoden, Projektcoaching, Projektphasen, Analyse, Begleitung, Planung, Umsetzung, Controlling, Rollen, Strukturen, Leitbild, Organisationsentwicklung.

weiterbildungsstruktur

Die von der DGfC zertifizierte Weiterbildung umfasst insgesamt 290 Unterrichtsstunden (eine Ustd. entspricht 45 Minuten).
Sie gliedert sich wie folgt in:

  • 8 x 3 Kurstage (24 Tage mit je 8 Ustd.) und dauert 18 Monate;
  • zum Praxistransfer sind 15 Einheiten je 2 Ustd. internes oder externes selbst erteiltes Coaching (Präsenzcoaching face to face) durchzuführen, zu protokollieren und auszuwerten;
  • Der Prozess wird unterstützt und reflektiert durch 10 Einheiten je 2 Ustd. Lehrcoaching (als Einzelcoaching/im Einzelsetting) außerhalb der Kursleitung;
  • Zwischen den Kursabschnitten findet das kollegiale Coaching statt, insgesamt 8 Tage mit je 6 Ustd mit schriftlichem Nachweis mit Datum und Themenüberschriften. Es wird auf der Peer- Ebene ohne externe Leitung von den Kursteilnehmern selbst organisiert und durchgeführt. Weiterführende kollegiale Beratungen über ein virtuelles Netzwerk werden empfohlen.

abschluss der weiterbildung

Zum Abschluss der Weiterbildung ist ein eigenes Coaching- Konzept und eine Darstellung des Selbstverständnisses als Coach sowie Aussagen zu den eigenen ethischen Grundsätzen in schriftlicher Form einzureichen. Für die Erstellung der Abschlussarbeit werden 30 Ustd. angerechnet, sodass für die Weiterbildung ein Gesamtumfang von 300 Ustd. bescheinigt wird.


Die Erteilung des Zertifikates erfolgt nach vollständiger Teilnahme an:

  • allen Kursabschnitten,
  • der Durchführung und Dokumentation der selbst erbrachten Coachingprozesse,
  • dem Lehrcoaching,
  • der protokollierten kollegialen Coachingeinheiten,
  • dem Abschlusskolloquium und
  • der Vorlage und Vorstellung einer den Anforderungen entsprechenden Abschlussarbeit.

Mögliche maximale Fehlzeiten sind in Pkt. 1.3.2 der Standards der Qualifizierung zum Coach der DGfC benannt.
Die Ausbildungsgruppe ist auf 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt.

kursleitung/ referenten

Iris Sydow
Sozialpädagogin, MasterCoach DGfC, Seniocoach DgfC Lehrtrainer für Coaching, Supervisorin DGSv


Ronny Hofmann
Master-/ Lehr-/ SeniorCoach DGfC

termine der kurstage

Die genauen Termine stehen Ende 2022 fest und werden hier veröffentlicht. 

Die Seminare beginnen jeweils am Freitag um 13.00 Uhr und enden Sonntag um 16.00 Uhr. Freitag und Samstag wird auch in Abendeinheiten gearbeitet.

Bereits während der Weiterbildung haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, der DGfC als „Mitglied in Weiterbildung“ beizutreten; für diese Zeit erhebt die DGfC keine Mitgliedsgebühren. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Weiterbildung erfolgreich abschließen und ordentliches Mitglied in der DGfC werden, dürfen den Titel „Coach DGfC“ führen.

preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 475,00 Euro pro Weiterbildungsabschnitt - insgesamt 3800,-€ - inklusive Kaffee und Tagungsgetränke.

Kosten für Unterkunft, Vollverpflegung, An- und Abreise und Lehrcoaching sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zu finanzieren.

tagungsort

AWO SANO Ferienzentrum in Oberhof


Für eine verbindliche Anmeldung kann hier das Anmeldeformular heruntergeladen werden. Dieses bitte unterschrieben an die im Formular genannte Adresse schicken.

Download
Anmeldung Weiterbildung zum Coach (DGfC)
Verbindliche Anmeldung WB z C 2021 - 202
Adobe Acrobat Dokument 90.9 KB


Bei Fragen oder Anregungen können die Kursleiter persönlich angeschrieben oder angerufen werden:

Supervision, Fortbildung, Beratung
Iris Sydow
Ernestiner Str. 21
98617 Meiningen
Tel. 0171/2794032
e-mail: supervision-sydow@gmx.de
Homepage: www.supervision-sydow.de

Ronny Hofmann

Tel.: 0172/5635046

e-mail: kontakt@coachinghofmann.de